Menschen

Ehrenamt

Ehrenamtliche Arbeit

Unsere Ehrenamtlichen sind wichtige Wegbegleiter für die Kinder – sie unterstützen, fangen auf und fördern. Ehrenamt ist damit mehr als nur ein Hobby.

Gutes tun – Kindern Zeit schenken

Das Netz für Kinder ist immer auf der Suche nach Personen, die gerne Gutes tun und Kindern Zeit schenken möchten – das Zusammensein und die Aktivitäten gestalten die Ehrenamtlichen nach ihrem persönlichen Interesse und den Bedürfnissen der Kinder.

Durch die Ehrenamtlichen erfahren die Kinder, was Vertrauen und Vertrautheit bedeuten. Die ehrenamtlichen Helfer/innen werden dabei zu Bezugspersonen – zu einer Konstanten im Leben der Kinder und Jugendlichen. Sie fordern und fördern deren emotionale, kognitive und soziale Entwicklung. Die Kinder erleben ein Stück Welt, welche ihnen sonst vielleicht verborgen bleiben würde. Gemeinsame Wanderungen, Museums-Besuche, Lernen oder Kekse backen – für manche ist es das erste Mal.

Die betreuten Kinder stammen aus Familien, die gehäuft schwierige Lebensereignisse und -situationen zu meistern haben. Meist hält die Belastung über einen längeren Zeitraum an, oft stehen die Familien am Rande ihrer wirtschaftlichen Existenz. Fehlende soziale Einbettung verstärkt die Gefahr, dass die Familie bzw. die Kinder noch mehr in Not geraten und Hilfe/Unterstützung brauchen.

Und hier greift das Netz für Kinder: Das Netz für Kinder fängt diese Familien, Kinder und Jugendlichen im wahrsten Sinne des Wortes auf. Den Leitspruch „Gutes tun – Kindern Zeit schenken“ haben die ehrenamtlichen Helfer/innen verinnerlicht und engagieren sich beim Netz für Kinder. Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen.

Ehrenamt bedeutet etwas von dem zu geben, wovon andere zu wenig haben.

Arbeiten als Ehrenamtlicher – mehr, als ein Hobby.

In den vier Regionalgruppen Bludenz, Feldkirch, Kleinwalsertal und Dornbirn/Bregenz betreuen die ehrenamtlichen Helfer/innen über fünfzig Kinder. „Hier muss festgehalten werden, dass die Bedürfnisse der Kinder im Netz für Kinder nicht von den Bedürfnissen anderer Kinder abweichen. Die Ehrenamtlichen übernehmen Aufgaben wie Lernnachhilfe, gestalten die Freizeit sinnvoll und entlasten dadurch auch die Eltern“, erklärt Ruthilde Thaler-Feuerstein, Ehrenamt-Koordinatorin bei der ifs Familienarbeit.

Während der gesamten Zeit der ehrenamtlichen Tätigkeit betreut das Netz für Kinder die Ehrenamtlichen fachlich indem regelmäßig regionale Gruppentreffen und Einzelgespräche stattfinden. Überregionale Feste und Ausflüge aller Ehrenamtlichen finden in regelmäßigen Abständen statt und dienen dem Erfahrungsaustausc

Kontakt

Fakten

  • Tätigkeit: Je nach zeitlichen Ressourcen und Interessen – Lernnachhilfe, Freizeitgestaltung, Lehrstellensuche etc.
  • Intensität: an die Möglichkeiten der Ehrenamtlichen angepasst

Das könnte Sie auch interessieren

Netz-fuer-Kinder-Verein

Verein

Von Beginn an unterstützt das Netz für Kinder Kinder in schwierigen familiären Situationen in Vorarlberg. Das Netz fängt auf, federt ab und fördert. 

Mehr erfahren
NfK_ 3_0006__K9W7321

Menschen

Hinter dem Netz für Kinder stehen zahlreiche Menschen, die durch ihre ehrenamtliche Arbeit gefährdete Kinder in Vorarlberg auffangen und wirkungsvoll fördern.

Mehr erfahren
Helfen

Es gibt viele Möglichkeiten, beim Netz für Kinder mitzugestalten.

Mitgestalten

Feiern und Gutes tun. Gestalten Sie die Zukunft von gefährdeten Kindern in Vorarlberg mit! Ihre Spende kommt an.

Mitgestalten
Schenken

Einmal schenken, doppelte Freude bereiten. Schenken Sie gegen eine Spende eine Ente – oder gleich die ganze Flotte. Ihre Spende kommt an.

Enten schenken
Spenden

Ob einmalig oder regelmäßig – Ihr Beitrag zählt! Mit einer Spende schenken Sie gefährdeten Kindern in Vorarlberg ein Stück Zukunft.

Spenden
Teilnehmen

Wir freuen uns über jede aktive Teilnahme! Ob ehrenamtliche Mitarbeit, Mitglied im Freundeskreis oder förderndes Mitglied.

Mitwirken