Menschen

Geschichte

Netz-fuer-Kinder-foerdert

Von der Gründung bis heute hat das Netz für Kinder wichtige Stationen genommen. Unsere Meilensteine im Überblick.

1996

Schon 1996 war das Netz für Kinder auf der Dornbirner Messe mit einem Stand vertreten und verkaufte T-Shirts – vom Grafikdesigner Kurt Dornig gestaltet – zur Finanzierung der Projekte. Die Gestaltung verschiedenster kreativer und erfolgreicher Events (wie Nikolofeier auf der Schattenburg oder Grumpirafest in Brederis) und der Verkauf von Produkten (Aquarellkalender von Erika Kronabitter, Kinderlieder-CD, Steaker, etc.) schmiedeten die Gruppe des Förderkreises zusammen.

1997

Völlig überraschend wurde das Netz für Kinder 1997 österreichweit mit dem 1. Preis für Fundraising für seinen kreativen aber gleichzeitig finanziell sparsamen Auftritt ausgezeichnet. Als Preis durften Hubert Löffler und Erika Kronabitter zum 4. Amerikanischen Fundraising Kongress nach Philadelphia fliegen. Von dort brachten sie die Idee des „Entenrennens“ mit, das bis heute zur Erfolgsgeschichte des Netz für Kinder beitragen sollte.

Jährlich schwimmen gegen eine Spende gelbe Plastikenten in einem Fluss um die Wette. Das Entenrennen und die Ente wird und wurde zum Aushängeschild für den sozialen Einsatz des Netz für Kinder. Die Ente ist auch ins Logo aufgenommen und steht für jene Kinder, die wie kleine Küken alleingelassen werden. Inzwischen wurden sogar schon Enten-Schirennen für das Netz für Kinder veranstaltet und die verschiedensten Enten-Modelle werden bei Events, auf Märkten, bei Firmenfesten und Geburtstagsfeiern, ja sogar in Flugzeugen gegen eine Spende den Unterstützenden geschenkt.

Viele kreative Auftritte des Netz für Kinder – wie Kunstausstellungen, Modeschauen, eine Kinderlieder-CD und ein Kurzfilm über das Netz für Kinder – führten dazu, dass vor allem auch Betriebe in Vorarlberg dieses soziale Werk unterstützen. So manche Firmen haben schon mehrere smileStones in ihren Büros stehen, kleine Spendentrophäen, die sie erhalten, wenn sie eine größere Zuwendung an das Netz für Kinder machten. Trotz großem ehrenamtlichen Engagement des Förderkreises war und ist auch eine zusätzliche, professionelle Unterstützung des Fundraisings der Organisation notwendig.

Das zunehmende Spendenaufkommen ermöglichte schon bald den Ausbau des Ehrenamtlichen Netzes. Bis zu 80 Ehrenamtliche sind inzwischen laufend für die betroffenen Kinder im Einsatz. Eine zweite sozialpädagogische Kindergruppe wurde eingerichtet und eine jährliche Gruppenwoche für ganze Familien erwies sich als sehr erfolgreich.

2011

Die größte Ausweitung des Engagements vom Netz für Kinder erfolgte mit der Einrichtung des Kinderhauses talENTE in Feldkirch, einer ganzjährigen Betreuung von Schulkindern. Qualifizierte Fachkräfte erhalten so viel Zeit, dass sie sich den einzelnen Kindern mit ihren Problemen nach der Schule und in den Ferien wirklich widmen können und sie nicht nur beaufsichtigen können. Die Anstoßfinanzierung zum Kinderhaus talENTE erfolgte über „Licht ins Dunkel“ im Jahre 2011.

2012-2016

In den letzten Jahren hat sich der engere Förderkreis des Netz für Kinder wieder verjüngt und einzelne Gründungsmitglieder sind schon ausgeschieden. Die Geschäftsführung der ifs Familienarbeit, mit deren professionellen MitarbeiterInnen die Projekte umgesetzt werden, ist von Hubert Löffler an Maria Feurstein und David Kessler übergeben worden. Der unermüdliche und engagierte Einsatz von den nun mehr als 20 Mitgliedern ist gleich hoch geblieben.

Der Horizont des Netz für Kinder hat sich um einen zusätzlichen, neu gegründeten Freundeskreis erweitert. In diesem sind nicht nur ehemalige Förderkreis-Mitglieder versammelt, sondern alle, die die Idee und das Anliegen des Netz für Kinder teilen und sich besonders unterstützungsbedürftigen Kinder und Jugendlichen in Vorarlberg annehmen. Sie sind die Botschafter des „Netz für Kinder“, arbeiten aber fallweise auch bei Events mit. So hat sich das Netz für Kinder auf Grund des großen Engagements der Beteiligten in den 20 Jahren seines Bestehens zu einem Leuchtturm in der sozialen Landschaft Vorarlbergs entwickelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Sponsoring-Netz-fuer-Kinder

Sponsoren

Die Unterstützung durch Unternehmen in Vorarlberg ist zahlreich. Viele sind langjährige Partner und helfen uns dabei, dass unser Netz für Kinder stetig wächst.

Mehr erfahren
Kind-mit-Seifenblase

Förderkreis

1996 wurde der Verein Netz für Kinder gegründet. Gemeinsam mit dem Förderkreis unterstützen die Gründer den Verein in den verschiedensten Projekten.

Mehr erfahren
Helfen

Es gibt viele Möglichkeiten, beim Netz für Kinder mitzugestalten.

Mitgestalten

Feiern und Gutes tun. Gestalten Sie die Zukunft von gefährdeten Kindern in Vorarlberg mit! Ihre Spende kommt an.

Mitgestalten
Schenken

Einmal schenken, doppelte Freude bereiten. Schenken Sie gegen eine Spende eine Ente – oder gleich die ganze Flotte. Ihre Spende kommt an.

Enten schenken
Spenden

Ob einmalig oder regelmäßig – Ihr Beitrag zählt! Mit einer Spende schenken Sie gefährdeten Kindern in Vorarlberg ein Stück Zukunft.

Spenden
Teilnehmen

Wir freuen uns über jede aktive Teilnahme! Ob ehrenamtliche Mitarbeit, Mitglied im Freundeskreis oder förderndes Mitglied.

Mitwirken